"Alte Hasen – junges Gemüse" - Wissenstransfer im Unternehmen organisieren

Veranstaltungsdetails

Fachkräfte-Engpass, fehlende Nachwuchskräfte, die stete Alterung der Belegschaft…
Neben dem demografischen Wandel sorgen auch ökonomische Entwicklungen wie die Beschleunigung von Arbeitsabläufen, zunehmende Komplexität von Arbeit, steigende Ansprüche der Kunden und die Entwicklung zur Wissensgesellschaft für den dramatischen Fach- und Führungskräftemangel auf dem Arbeitsmarkt.

Daraus resultiert eine Aufgabenverschiebung für die Geschäftsführung und besonders der Personalabteilung – im Sinne der Personalentwicklung wird es immer wichtiger vor allem junge Mitarbeiter an das eigene Unternehmen zu binden und das Wissen, welches im Betrieb vorhanden ist, auch im Betrieb zu halten.

Doch genau das ist nicht so einfach: Besonders die erfahrenen Mitarbeiter, die über einen großen Wissensschatz verfügen, haben mitunter Probleme sich an neue, innovative Abläufe im Unternehmen zu gewöhnen und finden oftmals nicht die Möglichkeiten ihr Wissen an die nachrückende Generation zu übermitteln. Gleichermaßen sind die jungen Mitarbeiter womöglich nicht automatisch an diesem Wissen interessiert und wollen ihre eigenen Wege gehen und Erfahrungen machen. Beide Seiten verfügen über wichtige Kompetenzen und Fachwissen. Im Arbeitsalltag sind diese Fähigkeiten jedoch nicht immer vereinbar, mitunter leidet sogar die Arbeit darunter. Daraus können Konflikte zwischen den Generationen resultieren – genau hier setzt das Seminar an.

Ziel des Seminars ist es, das Erfahrungswissen der "alten Hasen" mit dem Fach- und Methodenwissen des "jungen Gemüses" verschmelzen zu lassen und so das "Wissenskapital" im Unternehmen zu erhalten und sogar zu verstärken. Sie erfahren, welche Methoden für die Wissensvermittlung geeignet sind und entwickeln einen Aktionsplan, mit dem Sie in Ihrem Unternehmen gleich starten können. Sie wissen nachher mehr über das Wissen, wie Sie Wissensaustausch organisieren und verstärken können.
  • Wissen und Information – der (kleine aber feine) Unterschied
  • Analyse des Personalbestandes und Identifizierung des voraussichtlichen Fachkräftemangels
  • Baby Boomer, Generation X, Generation Y: Führung und Einfluss auf das Lehr- und Lernverhalten
  • Methoden zur Wissensvermittlung
  • Erstellung eines Aktionsplans zur gezielten Umsetzung der Wissensvermittlung
  • Wissenskoordination als Teil des Wissenmanagements
  • Tipps für eine gelungene Kommunikation zwischen den Generationen

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • Zur Zeit gibt es keine aktuellen Termine

Weitere Informationen

  1. Zielgruppe
    • Mitarbeiter in Unternehmen
    Manager, Geschäftsführer, Abteilungsleiter, Personalfachleute, sowie alle Mitarbeiter, die den Austausch von Wissen zwischen den Generationen zielgerichtet und effektiv im Unternehmen umsetzen möchten.
  2. Hinweise
    Die angegebene Stundenzahl bezieht sich auf Unterrichtsstunden à 45 Minuten.
  3. Abschluss
    • IHK-Teilnahmebescheinigung

Veranstalter

    Industrie- und Handelskammer Aachen
    Theaterstraße 6 - 10
    52062 Aachen