DIHK-Umfrage

Unternehmen können ihren Standort bewerten

Um Deutschland als Industrie- und Innovationsstandort zu bewerten, nimmt der DIHK derzeit eine bundesweite Umfrage vor. Noch bis einschließlich 2. Juni können Industrie-Unternehmen und industrienahe Dienstleister ihre Einschätzungen zur Branche abgeben.

Wie innovativ sind die Betriebe in den Regionen und bundesweit? Ist der Industriestandort Deutschland wettbewerbsfähig? Und mit welchen Herausforderungen sehen sich die Unternehmen konfrontiert? Das möchte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) herausfinden. Aus diesem Grund sind bundesweit Unternehmen aus dem Netzwerk der Industrie aufgerufen, ihre Meinung zum Industrie- und Innnovationsstandort abzugeben.
Die Ergebnisse werden anschließend in zwei Veröffentlichungen verarbeitet: im "Innovationsreport" sowie in der Umfrage "Netzwerk Industrie". Auf Basis der Auswertung möchte der DIHK zudem Handlungsempfehlungen für die Politik ableiten, wie der Standort Deutschland in der Branche gestärkt werden kann. Denn: Ein starker industrieller Kern und die Fähigkeit, komplexe industrielle Wertschöpfungsketten zu steuern, sind laut DIHK der Schlüssel zu internationaler Wettbewerbsfähigkeit. Außerdem diene ein leistungsfähiges Netzwerk als Voraussetzung für Arbeitsplätze und Wohlstand.
Die Teilnahme an der Umfrage ist bis 2. Juni möglich und nimmt weniger als 15 Minuten in Anspruch. Der Link dazu ist unter "Weitere Informationen" zu finden.