Wettbewerb "WE DO DIGITAL"

Regionale Geschichten des digitalen Wandels gesucht

Kein Trend treibt unsere Gesellschaft derzeit mehr um als die Digitalisierung. Aber was genau ist die digitale Transformation? Und was bedeutet sie für Unternehmer und Unternehmen? Die IHK-Organisation sucht Gesichter und Geschichten von Start-ups und etablierten Betrieben aus unterschiedlichen Branchen, um das Thema greifbar zu machen. Regionale Unternehmen, die bis zu 500 Mitarbeiter beschäftigen und Teil der bundesweiten Kampagne "WE DO DIGITAL" werden möchten, können sich bis 8. Mai bewerben.

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmer fragen sich, wie sie die Digitalisierung konkret in ihrem Betrieb umsetzen können. Muss dazu zwingend die gesamte Unternehmens- und Organisationsstruktur geändert werden oder gibt es auch kleine Maßnahmen, die wirkungsvoll sind? Und wie gehen andere Unternehmer überhaupt mit dem Thema um?
Bisher mangelt es oft an Beispielen, die Chancen aufzeigen und Anregungen geben. Genau das will die IHK mit der bundesweiten Kampagne "WE DO DIGITAL" ändern. Im Mittelpunkt stehen digitale Vorreiter und ihre Erfolgsgeschichten. Dabei kommt es nicht auf die Ganzheitlichkeit der Maßnahmen an. Oft sind es vor allem kleine  Ideen, die die größte Wirkung erzielen.
In einem regionalen Vorausscheid, für den sich Unternehmen kostenfrei über die Plattform der Kampagne bewerben können, werden branchenbezogen die jeweils interessantesten digitalen Geschichten ausgewählt. Die IHK-Organisation DIHK ermittelt anschließend gemeinsam mit einer unabhängigen Jury die Gesamtsieger. Dabei sollen alle Teilnehmer vom branchenübergreifenden Austausch profitieren, von der medialen Präsenz und von positiven Impulsen zur Bewältigung digitaler Probleme.
Die Gewinner werden am 15. Juni beim "G20 Young Entrepreneurs' Alliance Summit" in Berlin vorgestellt. Unter "Weitere Informationen" sind die Teilnahmebedingungen zu finden.